Freizeitspaß für den Hund

Nichts ist für einen Hund schlimmer als Langeweile. Mit etwas Kreativität können Sie hier allerdings leicht Abhilfe schaffen.

Abwechslung muss sein

Würde es Ihnen gefallen, wenn im Fernsehen jeden Tag die gleichen Filme laufen würden? Natürlich nicht! Genauso wenig gefällt es ihrem Hund, wenn er jeden Tag die gleiche Runde, im gleichen Tempo neben Ihnen hertrotten muss. Also sorgen Sie für Abwechslung! Das bringt Ihnen beiden nicht nur eine Menge Spaß, sondern festigt auch die Herr-Hund-Bindung.

Tipps für einen Abenteurspaziergang

Bereits den einfachen Spaziergang können Sie für sich und Ihren Hund zum "Abenteuer" machen: Stellen Sie Ihrem Hund unterwegs immer wieder kleine Aufgaben oder animieren Sie ihn zu verschiedenen Spielchen, die den Vierbeiner auch geistig fordern: lassen Sie ihn Mäusestraßen entlang schnüffeln, veranstalten Sie Wettrennen, verstecken Sie Leckerli oder auch mal sich selbst und lassen Sie ihn suchen! Wenn gerade kein Ball zur Hand ist, kann man auch mal Tannenzapfen werfen. Am Wegesrand liegende Baumstämme eignen sich zum Drüberspringen oder vielleicht sogar zum Balancieren? Vor allem junge Hunde kann man schon damit begeistern, dass man eine Handvoll Laub in die Luft wirft und sie fangen lässt. Für zwei- und vierbeinige Ballfetischisten ist auch das Hunde-Fußball ein großer Spaß. Je mehr Bälle Sie hierfür auf's Spielfeld bringen, desto lustiger wird es.

Spass und Spiel auch Zuhause

Auch im Haus sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt, Zerrspiele und Kunststücke kann man bei Schmuddelwetter doch prima auch zu Hause machen. Übrigens befindet sich auch in Ihrem Haushalt Hundespielzeug, auch wenn Sie es auf den ersten Blick gar nicht als solches identifizierenAls Zerr- und Schleuderspielzeug haben sich beispielsweise die abgeschnittenen, jeweils mit einem Knoten versehenen Hosenbeine einer alten Jeans bewährt. Auch aussortierte Handtücher oder T-Shirts können Sie dazu umfunktionieren. Achten Sie jedoch immer darauf, dass sich keine Knöpfe oder andere verschluckbaren Teile an den Kleidungsstücken befinden. Zu einem länglichen Wulst zusammengeknotete Socken stellen einen tollen Dummy für Apportierspiele dar.

Vorlieben und Abneigungen

Natürlich ist nicht jeder Hund für jedes Spiel zu begeistern, es liegt an Ihnen, herauszufinden, welche Vorlieben Ihr Tier hat. Will Ihr Hund partout keinem Ball hinterherlaufen, dann zwingen Sie ihn nicht dazu, sondern versuchen Sie etwas anderes. Schließlich geht es nicht um irgendwelchen Drill (der sowieso immer im Frust endet), sondern darum, gemeinsam Spaß zu haben.